Sammlung Hoffman 2017

Monica Bonvicini von links nach rechts: from the series Bedtimesquare (#24), 1999; NOT FOR YOU, 2006; Pavillon, 2002

Künstler

Da Erika und Rolf Hoffmann allein persönlichem Geschmack und Interesse folgten, umfasst die Sammlung Werke von Künstlern unterschiedlicher Herkunft und Generationen. Aufgrund der Nähe ihres Wohnortes Mönchengladbach zu Düsseldorf und der dortigen Kunstszene setzten sie sich zunächst mit den Ideen und Arbeiten der Künstler der Gruppe ZERO (Günther Uecker, Heinz Mack, Otto Piene) auseinander. Mit zunehmenden Reisen in die USA kamen Werke US-amerikanischer Künstler (Frank Stella, Bruce Nauman, Mike Kelley, Fred Sandback) dazu; und seit dem Umzug nach Berlin 1997 richtet sich das Interesse verstärkt nach Osten. So finden sich zum Beispiel Werke von Olga Chernysheva (Russland), Jia (China), Katarzyna Kozyra (Polen) und Hiroshi Sugimoto (Japan) im Bestand.

In der aktuellen Einrichtung sind unter anderen Arbeiten folgender Künstler zu sehen: Theo Altenberg, Joseph Beuys, Lonnie van Brummelen & Siebren de Haan, Günter Brus, Lucio Fontana, Felix Gonzalez-Torres, Katharina Grosse, Georg Herold, Katarzyna Kobro, Jaroslaw Kozlowski, Cork Marcheschi, François Morellet, Bruce Nauman, Hermann Nitsch, Eduardo Paolozzi, Fred Sandback, Carolee Schneemann, Rudolf Schwarzkogler, Nancy Spero, Frank Stella, Wolfgang Tillmans, Joelle Tuerlinckx, Lawrence Weiner.